Technisches Lohnunternehmen

Mähdrescherei

Wir lassen ihr Getreide nicht im Regen stehen!

Einer unserer Hauptbetriebszweige ist die Lohnmähdrescherei. Wir unterhalten fünf Erntemaschinen und setzen alles daran, unseren Kunden eine fachgerechte, termingerechte und preiswerte Drescharbeit zu liefern.
Wir passen unsere Maschinen stets den aktuellen Erfordernissen an und scheuen dafür keinen Aufwand. So setzen wir für unsere Kunden stets moderne und technisch einwandfreie Maschinen ein. Alle Maschinen sind mit einem „echten“ Hangausgleich und Breitreifen ausgerüstet.

Selbstverständlich bieten wir für alle gängigen Sonderkulturen Spezialschneidwerke oder Ausrüstung an:

Raps

3 Schneidwerke, davon 2 über 6m Breite

Getreide

6 Schneidwerke, davon 1 klappbar und 2 mit Bändereinzug

Sonnenblumen

1 Spezialschneidwerk 10-reihig

Mais

1 Pflücker 6-reihig

Samengras / Samenklee

3 Spezialvorsätze: Pick-up für Schwaddrusch und Bänderschneidwerke für Mähdrusch

Die vier Deutz-Fahr Maschinen sind mit einem 6-Schüttler Dreschwerk und jeweils 3 Dreschtrommeln ausgerüstet. Alle verfügen über eine elektr. Schneidwerksführung und Leistungen zwischen 260 und 370PS. Was Schneidwerke und Ersatzteile angeht sind die Maschinen weitgehend kompatibel. Dies ermöglicht hohe Flexibilität und Einsatzsicherheit.
Die Claas Maschine verfügt über eine 5-Schüttler Dreschwerk und einen Hangausgleich bis 30% Neigung.

Alle Maschinen sind mit der grösstmöglichen Bereifung ausgerüstet, für maximale Bodenschonung (bei den Deutz-Fahr 800er, einzigartig in der 6-Schüttler Klasse).

Für unsere Kunden leisten wir uns den Luxus einer Reservemaschine. Wir bieten Sicherheit auch bei schwieriger Witterung. Zudem können die Fahrer stressfrei arbeiten, was der Arbeitsqulität zugute kommt. Selbst beim Totalausfall einer Maschine haben Sie die Gewähr, dass ihre Kulturen kurzfristig abgeerntet sind!

Wir sind daher nicht gezwungen am frühen Morgen, wenn noch Tau liegt, mit der Drescharbeit beginnen zu müssen und auch dann noch zu fahren wenn das Getreide bereits wieder „angezogen“ hat.

Wir danken unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Weitere Informationen

Dreschfrüchte

Wintergerste / Sommergerste / Roggen / Triticale / Dinkel / Emmer / Einkorn etc.

Diese Getreidesorten sind besonders anspruchsvoll zu dreschen. Es bedarf einer gewissen Erfahrung in der Maschineneinstellung um saubere Drescharbeit mit geringem Bruchkornanteil zu erzielen.

Raps

Alle Maschinen sind mit Rapstischverlängerungen bis vor den Haspel und beidseitigen Trennmessern ausgerüstet. Mit Schneidwerksbreiten vom 6.3 und 6.6m sorgen wir für eine verlustarme Rapsernte.

Winterweizen

Winterweizen ist die wichtigste Kultur. Wir können Ihnen durch moderne Technik und seriöse Arbeit eine gute Arbeitsqualität zusichern auch wenn`s mal feucht ist oder die Halme in der Horizontalen liegen.

Samenklee

Mit 30 Jahren Erfahrung im Samenkleedrusch bieten wir Ihnen auch in dieser Kultur eine super Arbeitsqualität. Kleesamen im Wagen statt ein grosser Haufen „Güsel“ ist unsere Devise. Für eine problemlose Ernte sorgen das spez. Bänderschneidwerkt oder der Pick-up für den Schwaddrusch.

Sonnenblumen

Schlagkräftige und saubere Sonnenblumenerte mit 10-reihigem Spezialschneidwerk mit schonendem Bandeinzug. Auch geschädigte Bestände können verlustarm aufgenomme werden.

Körnermais / CCM (Corn Cob Mix)

6-reihiges Maisgebiss und Maschine mit Breitreifen (800er) und Hangausgleich quer und längs um ein leistungsfähiges und bodenschonendes Dreschen im Spätherbst zu gewährleisten.

Samengras

Die Samengrasproduktion erfordert im Anbau wie auch in der Ernte einiges an Erfahrung.
Wir setzen einen Pick-up für den Schwaddrusch oder bei ungünstiger Witterung ein spez. Bänderschneidwerk oder ein Power Flow Schneidwerk für den Direktdrusch ein.

Weitere Kulturen: Leguminosen wie Soja, Eiweisserbsen, Ackerbohnen etc.

Unsere Maschinen sind mit einer sehr präzisen Mähwerksregelung und Schnittwinkelverstellung ausgestattet. Dies erlaubt bei Eiweisserbsen und Soja auf gewalzten Parzellen ein sehr exaktes Mähen.

Das Dreschwerk

Schematischer Aufbau eines Mähdreschers

Das Schneidwerk mäht das Getreide und führt es über die Einzugswalze und den Schrägförderer den Dreschorganen zu. Zwischen der Dreschtrommel und dem Dreschkorb werden die Ähren gedroschen. Ca. 80-90% der Körner fallen durch den Dreschkorb und gelangen über den Stufenboden (Vorbereitungsboden) zur Reinigung. Die restlichen Körner werden auf den Schüttlern vom Stroh getrennt. Das Stroh gelangt weiter zum Strohauslauf.
In der Sieb-Druckwindrichtung werden die Spreu und die Strohteile abgeschieden.
Die Körner fallen durch die Siebe in die Körner-Förderorgane und werden im Korntank gesammelt.